Panda Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras panda

Panda Panzerwels

Deutscher Name: Panda-Panzerwels
Herkunft: Peru
Grösse: 5 cm
pH: 6-7
GH: bis15
Temp: 22-27°C

Pandas bewohnt in freier Natur sandige Uferbereiche, wo sie in grossen Gruppe den ganzen Tag gründeln, am Bodengrund nach Essbaren suchen. Der Panda trägt seinen Namen nicht zu unrecht, dank der besonderen Zeichnung sieht er fast so aus. Er trägt zwei schwarze Bänder, das eine über den Augen und das andere über der Schwanzwurzel. Bei Pandas sind die Geschlechter leicht zu unterscheiden. Die Männchen sind deutlich schlanker als die Weibchen und bleiben auch etwas kleiner. Pandas sind besonders für Anfänger zu empfehlen.

Die Aufzucht ist eigendlich sehr einfach, nur etwas mit Aufwand verbunden. Die Pandas legen ihre Eier einzeln oder zu zweit im ganzen Aquarium verteilt ab . Das Absammeln ist sehr zeitaufwändig, kann aber sehr lohnend sein. Bei meiner Gruppe von 12 Tieren (4 Weibchen und 8 Mänchen), kommen über einige Tage verteilt sehr viele Eier zusammen. Es ist keine Seltenheit, daß ich insgesamt ca. 100-150 Eier absammeln kann. Die Weibchen laichen über viele Stunden immer wieder 1 – 2 hellbraune Eier ab.

Pandas nehmen fast jede Nahrung ohne Probleme an, gefrorenes und lebender Futter besonders gerne. Trochkenfutter ob Welstableten, Granulat oder Flocke wird auch gut angenommen. Es muss auf abwechslungsreiche Nahrung geachtet werden, damit die Pandas gesund bleiben.