Marmorierter Albinopanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras paleatus albino

Marmorierter Albino- Panzerwels

Deutscher Name: Marmorierter Albinopanzerwels
Herkunft: Uruguay
Grösse: 6-7 cm
pH: 6 -7,5
GH: bis 20
Temp: 16 – 25 Grad

Der Marmorierte Albino-Panzerwels wird schon sehr lange gepflegte in der Aquaristik überhaupt. Seit vielen Jahren ist die Zucht auch in Deutschland bekannt. Heute stammen die im Zooladen erhältlichen Marmorierten Panzerwelse meist aus asiatischen und tschechischen Zuchtenanlagen. Mit viel Glück kann man auch deutsche Nachzuchten auf Börsen und im Handel bekommen. Wildfänge kommen nur noch sehr selten zu uns.

Im Aquarium werden diese Panzerwelse 5 – 7 cm und erreichen ein Alter von über 10 Jahre. Meine Tiere sind 7 Jahre und noch extrem produktiv. Die Haltung ist sehr einfach. Wie alle Panzerwelse ist auch der Marmorierte Albinopanzerwels ein in Gruppen lebendes Tier. So richtig wohl fühlen sie sich erst, wenn die Gruppe aus mehr als 5 Tieren besteht. Das Aquarium sollte mit Sand oder feinem Kies ausgestattet sein, damit die Tiere den ganzen Tag nach Nahrung grundeln können. Die Tiere benötigen Versteckmöglichkeiten für ihre Ruhephasen. Ich benutze immer Kokosnüsse. Auch stellen sie keine hohen Ansprüche an die Wasserwerte. Jedoch zum Wohlbefinden ist auch bei ihnen wichtig, daß sauberes und sauerstoffreiches Wasser vorhanden ist.

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist sehr einfach. Sie nehmen jede Art an Futter (Welstabletten, Flocke, Granulat, Lebend- und Frostfutter). Die Geschlechter sind recht leicht zu unterscheiden bei dieser Art. Weibchen sind größer und deutlich dicker als die schlankeren Männchen.

Die Zucht der Marmorierten Albino- Panzerwelse ist gut für Anfänger geeignet, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was wichtig ist bei der Zucht von Panzerwelsen. Diese Art ist schon lange Jahren in der Aquaristik und der ursprünglich Laichzyklus ist nicht mehr ausgeprägt. Dadurch laichen sie das ganz Jahres.

Die Aufzucht ist sehr leicht. Einfach die Eier absammeln und in ein kleines Gefäss geben. Nach 3 Tagen schlüpfen die Jungen. Wenn der Dottersack aufgebraucht ist , mit Mikros und Artemia anfüttern. Das Wachstum junger Panzerwelse ist bei guter Ernährung gut. Sie sind nach 3 Monaten schon über 2cm. Die Produktivität bei Corydoras paleatus ist sehr hoch. Zuchtgruppen von 12 Tieren (4 Weibchen und 8 Männchen) bringen durchaus mehr als 1000 Eier. In allen Panzerwels Nachzuchten treten nach 4 Wochen zurückbleibende Tiere auf, diese Kümmerlinge sollten sie aussortieren, da diese Tiere zeitlebens Kümmerlinge bleiben.

Der Marmorierte Albino- Panzerwels ist neben dem Metallpanzerwels ein optimaler Panzerwels für Züchter, die Neulinge auf diesem Gebiet sind. Dieser Panzerwels ist ideal, um die Grundvoraussetzungen in der Panzerwelsnachzucht zu erlernen.

Adolfs Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras adolfoi

Adolfs panzerwels

Herkunft: Brasilien
Größe: 6 cm
Temp:24-28
pH :5,5-7
GH: bis 10

Adolfos Panzerwels wurde erst in den 80ger Jahren beschrieben. Corydoras adolfoi lebt in extrem sauerem Wasser, in dem man kaum noch die Leitfähigkeit messen kann. Sie lieben vorallem klare leicht fließende Gewässer mit sandigem Untergrund. Der Adolfos Panzerwels wird ca. 6cm groß. Außerdem ist er dem Corydoras duplicareus sehr ähnlich. Eine Unterscheid ist fast nur von Experten zu erkennen. Man sollte den Adolfoi immer in Gruppen von mindestens 6 – 12 Tieren pflegen. Das Aquarium sollte mindestens 60 Liter betragen. Als Bodengrund sollte Sand oder feinen Kies verwendet werden. Dabei ist darauf zu achten, dass dieser nicht scharfkantig ist. Ansonsten könnten sich die Adolfoi leicht an den Barteln verletzen, was schnell zu Verpilzungen an den Barteln führen kann. Zu jedem Corydoras- Becken sollten auch Rückzugsmöglichkeiten gehören, ich verwende Kokosnüsse. Eine leichte Strömung im Aquarium ist empfehlenswert. An die Wasserwerte stellt Adolfos Panzerwels einige Ansprüche. So lassen sich die Tiere nicht in leicht alkalkischem, mittelhartem Wasser pflegen. Sie brauchen saures, weiches Wasser . Zur Zucht benötigen wir richtig saures Wasser und einen Leitwert von nicht mehr als 150. Bei der Zucht sollte man vorallem wurmartiges Futter wie Mückenlarven füttern. Das führt auch schnell zu einem guten Laichansatz der Weibchen. Sie laicht das ganze Jahr über ab. Dabei werden immer nur wenige Eier pro Ablaichvorgang an den Laichmopp und Pflanzen angeheftet. Die Aufzucht ist nicht gerade leicht ,schnell kommt es zu einem plötzlichen Massensterben. Es ist für eine erfolgreiche Aufzucht eine gute Wasserqualität nötig, und der Leitwert darf nicht viel ansteigen. Die Temperatur sollte etwas wärmer sein – ca 26°C – um eine gleichbleibende Wasserqualität zu gewährleisten, ziehe ich die Kleinen bis sie 6 Wochen alt sind in einer Aufzuchtbox auf. Am Wichtigsten ist das tägliche Abpinseln der Bodenscheiben. Wenn sich da ein Bakterienrasen bildet, kommt es zu Verpilzungen an den Jungtiere und das führt zum Totalverlust der Brut.

Nach 4 – 5 Tagen schlüpfen die Jungen. Nachdem sie den Dottersack aufgebraucht haben, muss man sie mit dem Staubfutter (AW Staub ) oder Bannanenwürmer füttern. Die Jungtiere wachsen extrem langsam ab 2 cm und es dauert 1 Jahr, bis sie gross sind. Adolfos Panzerwels ist in der Pflege und Zucht sehr anspruchsvoll, deshalb sollten sich lieber Fortgeschrittene Aquarianer an diesen Tieren versuchen, vorallem wegen der extrem schweren Aufzucht.