Rotgoldener-Schmerlenpanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Aspidoras spec. C 125 „red“

Rotgoldener-Schmerlenpanzerwelswels

Deutscher Name: Rotgoldener-Schmerlenpanzerwelswels
Herkunft: Brasilien
GH: bis 15
pH-Wert: 6-7
Temp: 22-26°C
Grösse: 3,5-4,5cm

Diese lebhafte Panzerwelse sind ausgesprochen einfach zu pflegende, eignet sich sehr gut für die meisten Gesellschaftsaquarien.
Bei abwechslungsreicher und guter Fütterung laicht dieser Wels auch spontan nach einem Wasserwechsel ab. Die Aufzucht ist relativ einfach. In den ersten 4 Wochen wachsen sie sehr schnell ab 1,5 cm kommt es zu einem regelrechten Wachstumsstop.

Wer einen kleinen, leicht zu pflegenden Panzerwels sucht und dabei etwas haben will, was nicht jeder hat, ist mit diesem Panzerwels gut beraten. In einem Artenaquarium wird man immer einige Jungfische haben. Wie die meisten der Aspidorasarten zeigen den ganzen Tag über ihr lebhaftes Verhalten. Ein kleiner oder grosser Trupp Aspidoras bereichern die Bodenzone im Aquarium ungemein .
Die Ernährung der Aspidoras ist im Gesellschaftsbecken einfach, da fast jedes gereichte Futter gern gefressen wird. Man sollte jedoch sicherstellen, dass genügend Futter auf den Boden gelangt.
Aspidoras C 125 wird nicht so oft im Aquarium gehalten. Damit er nicht bald aquaristisch ausstirbt, werde ich ihn auch in Zukunft weiter züchten und an viele Züchter und interessierte Aquarianer weitergeben.

Vielleicht züchten ihn in Zukunft mehr Aquarianer, damit die Art in unseren Aquarien gesichert bleibt
Leider ist diese Panzerwels-Art mehr als nur selten in Europa.

Wartezeiten von mehren Monaten sind keine Seltenheit bei denn wenigen Züchter zur Zeit

Schwarzbinden Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras metae

Schwarzrücken Panzerwels

Deutscher Name Schwarzrücken Panzerwels
Temp: 23 – 27°C
GH bis 20
pH: 6 – 7
Herkunft: Kolumbien

Diese Panzerwelse sind tagaktiv und sollten in grösseren Gruppen von mindestens 6 Tieren, besser mehr, gehalten werden. Füttern kann man sie mit allem gängigen Trockenfuttersorten und ab und zu Frostfutter (Mückenlarven, Wasserflöhe und Artemia). Sie suchen den ganzen Tag nach Futterresten im Aquarium, was Panzerwelse so wertvoll macht.

Die Tiere haben die Eier fast ausschliesslich bei mir in den Mop gelaicht. Ein Vorteil der Schwazrücken Panzerwelsen ist, sie stellen dem Laich nicht gross nach. Man kann die Tiere also in Ruhe ablaichen lassen und die Eier danach einfach aus dem Mop entfernen. Bei einer Gruppe von 6 Tieren können es schon mal mehr als 50 Eier an einem Tag in der Wolle sein. Die Eier sind mit ca. 1,3 – 1,5mm Durchmesser vergleichsweise groß.

Die Aufzucht ist nicht weiter schwer. Nach 3 Tagen schlüpfen die Larven bei 24 Grad und brauchen den Dottersack innerhalb von 36 Stunden auf. Direkt danach können Bananenwürmer und Staubfutter gefüttert werden und nach weiteren 3 Tagen Artemia Bei reichlicher Fütterung wachsen die Jungfische innerhalb von 3 Monaten auf rund 2,5cm – 3cm Größe an und können abgegeben werden. Meiner Erfahrung nach ist es vorteilhaft, in den ersten 4 Wochen so oft wie möglich zu füttern. Später wachsen die Tiere lange nicht mehr so rasant wie in den ersten 4 Wochen.

Ich setze die Larven nach 4 Wochen in ein kleines 25 Aquarium um.

Colisa lalia

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Colisa lalia

Zwergfadenfisch

Deutscher Name: Zwergfadenfisch
Temp:25-32°C
Herkunft: Indien
Ph:6-7,5
GH: unter 15

Bei uns Aquarianern gehören die Zwergfadenfische zu den beliebtesten Aquarienfischen. Was zum einen an der leichten Haltung und den schönen Farben liegt! Zwergfadenfische sind in großen indischen Strömen und Flüssen beheimatet. Während der Trockenzeit leben die Zwergfische in grossen losen Verbänden im tiefen Wasser der Flüsse und Kanäle. Mit dem Einsetzen des Monsun-Regens und den damit verbundenen Überschwemmungen besiedeln die Zwergfadenfische die sich schnell stark erwärmenden Flachwasserzonen, um dort auf den überfluteten Feldern ihre Schaumnester zu bauen. In den durch die Überschwemmungen neu geschaffenen Lebensräume sind eine Vielzahl von Einzellern vorhanden. Die Menge an Einzellern wiederum dienen den Zwergfadenfischen-Larven als erste Nahrung. Sie laichen in schwach getrübtem Wasser bei Werten von 6,5 bis 7.5 pH und bei ca 3 GH. Die Laichzeit ist gewöhnlich über 5 Monate (April bis Oktober). Die Wassertemperatur liegt zwischen 25 bis weit über 30 Grad und sie legen ihre Schaumnester im Flachwasser zwischen Unterwasserpflanzen an.

Die Männchen gehören in ihrer Altagsfärbung zu den schönsten Zierfischen, was noch während der Laichzeit, wenn alle Farben verstärkt sind, zu nimmt. Die Kehle und die Brust sind tiefblau. Am Körper wechseln sich hellblau glänzende und kräftig rote Querstreifen ab. Die Flossen sind blau und rot gefleckt und das Auge leuchtet rot. Die Weibchen sind viel unspecktakulärer gefärbt, doch auch bei ihnen ist eine dunkle Querstreifung zu erkennen. Die meisten Zwergfadenfische stammen aus Züchtereien. Daduch sind eine ganze Reihe von Zuchtformen entstanden (einfarbig blaue und einfarbig rote). Die Fische sehen nicht nur phantastisch aus, sie sind auch einfach in der Haltung. Zwergfadenfische sind vom Verhalten her außerordentlich interessant. Sie bauen ihre Schaumnester sehr sorgfältig. Wenn die Männchen Brutpflege betreiben, verteidigen sie ihr Revier sehr nachhaltig und erfolgreich. Wirklichen Schaden richten sie dabei nicht an gegenüber anderen Fischen.

Am schönsten ist es, wenn man in einem größeren Aquarium (ab 1 Meter ) mehrere Tiere hält. Ich empfehle, immer drei Männchen und fünf bis sieben Weibchen zu nehmen. Die Männchen sind dann den ganzen Tag in kleine, harmlose Grenzplänkeleien verwickelt. Die Haltung der Zwergfadenfische ist relativ leicht. Die Temperaturen sollten bei 26 bis 32° C liegen. Zwergfadenfische werden nicht alt – eineinhalb bis zwei Jahre. Zwergfadenfische laichen meist schon im Gesellschaftsaquarium ab. Dann genügt es, einfach das Schaumnest mit den Eiern herauszuschöpfen. Der Laich entwickelt sich auch gut ohne das brutpflegende Männchen. Die nach drei Tagen freischwimmenden Larven (28 Grad ) müssen sofort mit Einzellern, Rädertierchen und Mikkros ernährt werden. Erst nach über einer Woche nehmen sie frischgeschlüpfte Artemien auf. Als guter Pfleger müssen wir dem Weibchen gute Zufluchtorte anbieten, auch im Bereich der Wasseroberfläche, denn als Labyrinthfische müssen die Zwergfadenfische regelmäßig zum Luftholen nach oben kommen.

Für die Zucht ist entscheidend auf grösse Wasserbewegung zu verzichten und die Temperatur auf 28 bis 32° C erhöhen. Füttern mit Lebendfutter und Frostfutter ist ratsam. Wenn die Männchen versuchen, ein Weibchen zum Nest zu führen, schwimmen sie ihnen entgegen, spreizen ihre Flossen und schwimmen wieder zum Nest zurück. Beim Zurückschwimmen legen sie immer wieder kurze Schwimmpausen ein, um dem Weibchen zu imponieren. Dann kommt es zum Laichakt (sehr specktakular). Die glasklaren und sehr kleinen Eier sind leichter als Wasser und steigen sofort zum Schaumnest hoch. Das Männchen beginnt nun mit der Brutpflege. Es bringt die abgetriebenen Eier mit dem Maul in sein Schaumnest.Pro Laichvorgang werden ca. 10 bis 30 Eier abgegeben, und es kommt nach einiger Zeit zu einem erneuten Laichvorgang. In ein Gelege können so ca. 100 bis 500 Eier zusammen kommen. Nach Beendigung der Laichphase verblaßt das Mänchen völlig und übernimmt die Versorgung der Eier. Er bettet die Eier in die Blasen des Schaumnestes und schichtet sie immer wieder um. Andere Fische, die sich dem Nest nähern, werden angedroht und angegriffen, auch das eigene Weibchen. Die Eier entwickeln sich bei 29 Grad nach ca. 24 Stunden zu Larven, die ca. drei Tage nach dem Schlupf beginnen, ihr Schaumnest zu verlassen. Es ist nun Zeit, das Mänchen zu enfernen. Zur Aufzucht der Jungen werden die ersten 10 Tage kleinste Infusorien gebraucht, danach frischgeschlüpfte Artemia.

Für die Pflege von einem Pärchen Zwergfadenfische sollten wir ein Aquarium von mindestens 60cm einkalkulieren. Gegenüber den Wasserverhältnissen sind Zwergfadenfische relativ tolerant. Das Wasser sollte nur nicht zu hart sein. Optimal ist ein pH-Wert unter 7. Die Wassertemperatur sollte über 25 Grad betragen. Das Aquarium sollte gut bepflanzt sein.

Ein wunderschöner Fisch, der immer ein Hingucker ist, wie ich finde.

Venezuela Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras venezoelanus

Corydoras venezuelaus

Deutscher Name :Venezuela-Panzerwels
Herkunft : Venezuela
Grösse 4-5 cm
PH 6-7
Temp:21-26
GH bis 15

Ich habe meine Fische von einem befreundeten Züchter mit 1,5cm erhalten was eigendlich relativ klein ist. Von den 10 Tieren ist kein Tier eingegangen die Aufzucht verlief problemlos. Nach 12 Monaten mit einer Grösse von fast 5 cm konnte ich das erstemal über 500 Eier von der Scheibe absammeln. Die Tiere laichen im Winter bei mir alle 14 Tage. Abgelaicht wird meist morgens bei Sonnenaufgang und Regen. Leider ist die Befruchtungsrate sehr schlecht. Selten sind von den 500 Eier der Weibchen mehr als 40% befruchtet. Nachzuchttiere von mir sind viel intensiver von der Farbe als die Elterntiere. Die Eier sind relativ klein für Panzerwelse und werden bei der Entwicklung nur helbraun nicht schwarz wie bei den meisten Panzerwelsen. Nach 3 Tagen schlüpfen die Larven (bei 22Grad ). Die Aufzucht ist unkompliziert, nur wachsen die Jungfische extrem langsam. Deshalb sollte man sie alle 10 Tage nach Grösse sortieren. Die zu kleinen C. venezuelanus wachsen nicht mehr und sollten aussortiert werden C.venezuelanus sind sehr lebhaft und schwimmen fast immer in kleinen Gruppen umher. Wenn es den Fische nicht gut geht verblasst ihre rote Färbung fast vollständig und sie fangen an sich zu verstecken.

Dreibinden Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras trilineatus

Dreibinden-Panzerwels

Deutscher Name :Dreibinden-Panzerwels
Herkunft:Ecuador
Temp:22-26 Grad
pH:6-7
GH:bis 15
Grösse:4-5cm

Corydoras tinlineatus wird im Handel sehr oft als Corydoras julii angeboten sie sehen auf den ersten Blick sehr änlich doch ist der Dreibinden Panzerwels einfacher in Haltung und Pflege .Die Zucht ist nicht ganz einfach, aber mit etwas Erfahrung möglich .Es ist ein tagaktiver Panzerwels der immer auf der suche nach etwas essbaren ist.

Schöner Panzerwels aber in letzter Zeit auch leider nur noch selten im Handel anzutreffen ist.

Orangeflossen Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras sterbai

Orangeflossen-Panzerwels

Deutscher Name :Orangeflossen-Panzerwels
Herkunft:Brasilien
PH: 6-7
GH: bis 15
Grösse:6-7cm
Temp:24-29 Grad

C.Sterbai ist wohl einer der bekanntesten Panzerwelse und in jedem gut sortierten Zooladen im Angebot, wenn auch nicht immer in guter Qalität. Die Tiere mögen es etwas wärmer als die meisten Panzerwelse. Bei guter Fütterung fangen die Tiere im Alter von 1,5 Jahren an das erste mal zu laichen ,sie legen über mehere Tage immer wieder einzelne Eipakete ( 1-4 Eier) ab. Um die Eier nicht im gesamten Aquarium suchen zu müssen haben sich bei mir Laichwuschel bewährt. Die Jungwelse wachsen bis zu 1,3 cm unglaublich schnell, danach muss man sehr viel Geduld aufbringen um die Welse auf eine Größe von über 3,0 cm zu bringen.

Weisser Pandapanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras Panda „white“

Weiße Panda-Panzerwels

Deutscher Name:Weißer Panda-Panzerwels
Herkunft:Peru
pH :6-7
DGH: bis 20
Temp:22-26
Grösse:4-5cm

Auch wieder eine Panzerwels-Art, die es wohl nur sehr selten im Handel zu kaufen geben wird, trotz der schönen blauen Augen.

Weiße Pandas sind ganz normale C. panda, nur ohne schwarze Farbpigmente (xanthorist). C. panda werden seit sehr vielen Jahren in unseren Aquarien gehalten und gezüchtet. Er zählt zu den beliebtesten Panzerwelsen überhaupt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis es neue verschiedene Zuchtformen gab. Die Zuchtformen bei C panda sind Schleier White und militär. Über den Sinn oder Unsinn kann man streiten. Das muss jeder für sich selbst beantworten. Xanthoristen sind Tiere denen vollständig alle schwarzen Farbpigmente (Melanin) fehlen. Weil dadurch aber die gelben Pigmente erhalten bleiben, erscheinen die betroffenen Tiere inmmer gelb oder gold. Es kann auch sein, das; die Pigmentstörung nicht alle Hautbereiche betreffen und auch normal pigmentierte Hautpartien vorhanden sind. Xanthoristen von C. panda sind immer blauäugig nicht rot. Haben sie rote Augen sind es Albinos. Xanthorismus und auch Albinismus werden immer nur rezessiv vererbt. Das würde heissen, daß bei Verpaarung eines nornalen C pandas und eines xanthoristen C panda nur normale C. panda ausfallen würden in der ersten Generation. Züchten wir aber mit 2 Xanthoristen-C. panda fallen in jedem Fall nur Xanthoristen-C. panda aus als Nachkommen. Um sich wohlzufühlen, benötigen C. panda wie alle Panzerwelse Gesellschaft von Artgenossen, um so gösser die Gruppe, um so besser. 6 Tiere mindestens sollten es sein. Da C. panda viel gründeln, ist feiner Bodengrund (Sand oder Kies) ohne scharfe Kanten am bessten, sonst kommt es schnell zu Verletzungen der Barteln. Das Aquarium sollte ausreichende Höllen haben, damit sich die Tiere zurückziehen können.

C. panda fressen so gut wie alles, was man ihnen an Nahrung anbietet in der richtigen Grösse. Es sollte allerdings trotz dieser Unkompliziertheit auf eine abwechslungsreiche Nahrung geachtet werden, damit die Fische gesund bleiben. Meine Weißen Pandas haben ihre Eier zum Fressen gern. So kann ich immer nur wenige Eier absuchen, die Ausbeute ist sehr gering und die Befruchtungsrate unter 50%.

Die Aufzucht der Jungen ist einfach, da die kleinen Pandas gleich Staub, Mikros und Artemia nehmen.

Kleiner Marmorpanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras carlae

Kleiner Marmorpanzerwels

Deutscher Name: Kleiner Marmorpanzerwels
Herkunft:Agentinien
Temp:20-26
ph-Wert:6-7
GH:bis 15
Grösse ca. 4cm

Dieser Panzerwels sieht auf den ersten Blick wie ein ganz gewöhnlicher Marmorpanzerwels doch wenn man genau hin schaut wird man feststellen das es nicht so ist. Er ist viel schlanker, die Zeichnung ist anders , und wird er auch nicht so gross. Corydoras carlae wurde nach meiner Erkenntnis nur 2 mal nach Deutschland in kleiner Stückzahl eingefürt. Ich habe meine 10 Tiere von Harry aus Führt bekommen und möchte mich noch einmal dafür bedanken. Sie sind zur Zeit 2,5cm gross und erst in 6-8 Monaten alt genug um sie nachzuziehen. Dann werde ich mehr über die Aufzucht schreiben können

Schmerlenpanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Aspidoras poecilus

Schmerlenpanzerwels

Deutscher Name: Schmerlenpanzerwels
Herkunft: Brasilien
GH: bis 20
pH-Wert: 6-7,5
Temp: 21-26°C
Grösse: 3-4cm

Von diesen Tieren werden keine Exemplare mehr importiert. Wer einen kleinen, leicht zu pflegenden Panzerwels sucht und dabei etwas haben will, was nicht jeder hat, ist mit diesem Panzerwels gut beraten. Er ist auch relativ leicht zu züchten. In einem Artenaquarium wird man immer einige Jungfische haben. Die meisten der Aspidorasarten zeigen den ganzen Tag über ihr lebhaftes Verhalten. Ein kleiner oder grosser Trupp Aspidoras bereichern die Bodenzone im Aquarium ungemein .

Die Ernährung der Aspidoras ist im Gesellschaftsbecken einfach, da fast jedes gereichte Futter gern gefressen wird. Man sollte jedoch sicherstellen, dass genügend Futter auf den Boden gelangt.

Das Schwimmverhalten ist bei Aspidoras poecilus sehr ausgeprägt. Er ist ein wahrer Hektiker. Aspidoras poecilus wird nicht so oft im Aquarium gehalten. Damit er nicht bald aquaristisch ausstirbt, werde ich ihn auch in Zukunft weiter züchten und an viele Züchter und interessierte Aquarianer weitergeben. Vielleicht züchten ihn bald wieder mehr Aquarianer, damit die Art gesichert bleibt

Schachbrett Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras habrosus

Schachbrett-Panzerwels

Deutscher Name: Schachbrett-Panzerwels
Grösse:2-3cm
Herkunft:Venezuelas
Temp:21-25
GH:bis 20
Ph: 6-7

Der Schachbrett-Panzerwels ist mit seiner Größe von 2 bis 3cm optimal für die Haltung in kleinen Aquarien geeignet. Er gehört wie der Pygmaeus auch zu den kleinsten Vertretern der Art Corydoras. Ihn hält man am besten in einem reinen Artenaquarium oder mit kleinen Funkensalmlern, Perlhun- oder Querbandbärblingen. Garnelen sind auch eine gute Gesellschaft für die kleinen Panzerwelse. In einem kleinen 60 Liter Aquarium ist es möglich, eine Gruppenstärke von 15 – 20 Tieren zu halten.

Die Ernährung des Schachbrett-Panzerwels ist recht leicht, Trockenfutter jeglicher Art wird gerne genommen. Sie lieben wie alle Panzerwelse natürlich Lebendfutter( Würmer, Artemia und Wasserflöhe). Ich gebe ihnen alle 2 Tage Frostfutter.

Die Zucht des Schachbrett-Panzerwels ist sehr einfach. Normalerweise laichen sie regelmäßig, bei mir alle 4 Wochen. Bei regelmäßiger Fütterung der Zuchttiere mit Wurmfutter, sind immer kleine Panzerwelse im Aquarium zu finden. Das Wachstum ist für einen so kleinen Panzerwels in den ersten 4 Wochen rasant. Sie erreichen die Grösse von 1cm nach nur 1 Monat, Und sind mit einem halben Jahr bereits ausgewachsen

Rostpanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras rabauti

Rostpanzerwels

deutscher Name:Rostpanzerwels
Herkunft:Peru
Grösse:6 cm
Temp:23-27 Grad
PH:6-7
Gh:bis 15

Der Rostpanzerwels( Corydoras rabauti) ist ein friedlicher Wels mit ausdrucksstarker Färbung.Was erst im alter von 4 Monaten richtig zur geltung kommt, dann ist er ausgefärbt. Rostpanzerwels leben in grossen Schwärmen, in den Gewässern Perus.

Einen sandigen Untergrund oder feinen Kies sind von Vorteil da können sie den ganzen Tag über gründeln nach Fressbarem. Mit einer Kombination aus Trocken-, Wurm- und Frostfutter lässt er sich am einfachsten und zugleich abwechslungsreichsten ernähren. Einige Verstecke für die Welse wären ideal, ich benutze Kokusnusschalen, die sie gut annehmen.

Rostpanzerwelse erreichen eine Grösse von 5 bis 6 cm und sind damit schon für Aquarien ab 60 cm Beckenlänge geeignet. Bei Kauf sollten die Welse ca. 2,5 bis 3 cm gross sein, dann gibt es kaum Probleme beim umsetzen. Das Wasser sollte zur Zucht etwas weicher gemacht werden. Ein PH-Wert von 6 ist optimal und die Temperatur einfach auf 26-28 °C erhöhen. Rostpanzerwelse sollten nicht alleine gehältert werden. Sie fühlen sich erst in einer Gruppe richtig wohl. Die Gruppe sollte idealerweise mindestens aus 6 Artgenossen bestehen. Vergesellschaftung mit anderen Fischen funktioniert in aller Regel problemlos.

Die Vermehrung von Rostpanzerwelsen im separaten Aufzuchtbecken gelingt recht gut. Als Auftzuchtfutter für Jungfische nehme ich die ersten 3 Tage Bananenmikros und dann frisch geschlüpfte Artemia und Staubfutter.

Königstigerharnischwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Hypancistrus spec. L333

Königstigerharnischwelse
Grösse: 13-15cm
Temp: 26-30°C
Herkunft: Brasilien
pH-Wert: 5 – 7,5
dGH: bis 10

Hypancistrus spec. L-333, der Königstigerharnischwels stammt aus dem Rio Xingu in Brasilien. Der L-Wels 333 ist normalerweise gelblich gefärbt. Meine sind die extrem hübsch gefärbten schwarz-weißen (seltene Zuchtform).

L333 sind lebhaft und weniger scheu als viele andere L-Welse. Die Tiere sollten in einem Aquarium ab 80cm gehalten werden, in dem diverse Wurzeln und Höhlen als Rückzugsgebiete angeboten werden. In einem Aquarium ab 80cm kann man eine Gruppe bis zu 6 Tieren dieser wunderschönen Welsart halten. Es handelt sich beim L-333 um eine Art, die keine Pflanzen frißt. Bei der Bepflanzung sollten Schwimmpflanzen bevorzugt werden, die das Licht etwas dämpfen.

Der pH-Wert für L-333 sollte bei der Zucht zwichen 5,5 und 6,5 liegen und die dGH nicht über 6 betragen. L-333 ist ein Allesfresser.

Die Zucht ist relativ einfach. In einseitig geöffneten Tonröhren laichen sie bei mir am liebsten. Nach der Eiablage bewacht das Männchen die Brut bis zum Freischwimmen der Larven.

Goldstreifen Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras aeneus spec. „gold stripe“

Gold-Stripe-Panzerwels

Deutscher Name : Gold-Stripe-Panzerwels
Herkunft: Peru
Grösse:6-7 cm
Ph:6-7.5
GH:bis 20

Ein Panzerwels mit leuchtener Farbe, mal was anderes.

Unter den mehr als 350 Arten von Panzerwelsen, die bislang bekannt sind, gibt es zwar viele wunderschöne und attraktive Panzerwelse, als farbenfroh kann man aber kaum einen bezeichnen. Eine der wenigen wirklich Farbenfrohen sind die Gold-Stripe Panzerwels. Viele andere Bezeichnungen gibt es für diese Tiere z.B. Peru Goldstripe oder Corydoras CW 10.

Die traumhaften Tiere erreichen eine Länge von maximal 7 cm. Es handelt sich um sehr friedliche, leicht zu halten und pflegende Art. Diese Panzerwelse sollten in einer Gruppe von mehr als 6Tiere gehalten werden. Sie sollten abwechslungsreich mit verschiedenen Futtersorten gefüttert werden. Alle Arten von Futter werden gern genommen (Trocken-,Lebend- und Frostfutter).

Die auffallende leuchtende Rückenbinde allerdings kommt am besten zur Geltung wenn die Fische sich wohl fühlen. Damit die Panzerwelse sich wohlfühlen benötigen sie sauberes und sauerstoffreiches Wasser, sie lieben Wasserwechsel.

Die Zucht ist schon sehr oft gelungen, die Art ist allerdings nicht so sehr produktiv für eine aeneus-Art. Sie haben vergleichsweise kleine Eier und die Befruchtungsrate liegt bei mir immer unter 50%.Sie laichen nur unregelmässig ab, mit grossen Pausen .Die Aufzucht der Jungen ist recht problemlos, sie nehmen gleich Artemia gesiebt und Staubfutter an.

Panda Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras panda

Panda Panzerwels

Deutscher Name: Panda-Panzerwels
Herkunft: Peru
Grösse: 5 cm
pH: 6-7
GH: bis15
Temp: 22-27°C

Pandas bewohnt in freier Natur sandige Uferbereiche, wo sie in grossen Gruppe den ganzen Tag gründeln, am Bodengrund nach Essbaren suchen. Der Panda trägt seinen Namen nicht zu unrecht, dank der besonderen Zeichnung sieht er fast so aus. Er trägt zwei schwarze Bänder, das eine über den Augen und das andere über der Schwanzwurzel. Bei Pandas sind die Geschlechter leicht zu unterscheiden. Die Männchen sind deutlich schlanker als die Weibchen und bleiben auch etwas kleiner. Pandas sind besonders für Anfänger zu empfehlen.

Die Aufzucht ist eigendlich sehr einfach, nur etwas mit Aufwand verbunden. Die Pandas legen ihre Eier einzeln oder zu zweit im ganzen Aquarium verteilt ab . Das Absammeln ist sehr zeitaufwändig, kann aber sehr lohnend sein. Bei meiner Gruppe von 12 Tieren (4 Weibchen und 8 Mänchen), kommen über einige Tage verteilt sehr viele Eier zusammen. Es ist keine Seltenheit, daß ich insgesamt ca. 100-150 Eier absammeln kann. Die Weibchen laichen über viele Stunden immer wieder 1 – 2 hellbraune Eier ab.

Pandas nehmen fast jede Nahrung ohne Probleme an, gefrorenes und lebender Futter besonders gerne. Trochkenfutter ob Welstableten, Granulat oder Flocke wird auch gut angenommen. Es muss auf abwechslungsreiche Nahrung geachtet werden, damit die Pandas gesund bleiben.

Marmorierter Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras paleatus

Marmorierter Panzerwels

Deutscher Name: Marmorierter Panzerwels
Herkunft: Uruguay
Grösse: 6-7 cm
pH: 6 -7,5
GH: bis 20
Temp: 16 – 25 Grad

Der Marmorierte Panzerwels ist der am längsten gepflegte Panzerwels in der Aquaristik überhaupt. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ist die Zucht auch in Deutschland bekannt. Heute stammen die im Zooladen erhältlichen Marmorierten Panzerwelse meist aus asiatischen und tschechischen Zuchtenanlagen. Mit viel Glück kann man auch deutsche Nachzuchten auf Börsen und im Handel bekommen. Wildfänge kommen nur noch sehr selten zu uns. Im Aquarium werden diese Panzerwelse 5 – 7cm und erreichen ein Alter von über 10 Jahre. Meine Tiere sind 7 Jahre und noch extrem produktiv.

Die Haltung ist sehr einfach. Wie alle Panzerwelse ist auch der Marmorierte Panzerwels ein in Gruppen lebendes Tier. So richtig wohl fühlen sie sich erst, wenn die Gruppe aus mehr als 5 Tieren besteht. Das Aquarium sollte mit Sand oder feinem Kies ausgestattet sein, damit die Tiere den ganzen Tag nach Nahrung grundeln können. Die Tiere benötigen Versteckmöglichkeiten für ihre Ruhephasen. Ich benutze immer Kokosnüsse. Auch stellen sie keine hohen Ansprüche an die Wasserwerte. Jedoch zum Wohlbefinden ist auch bei ihnen wichtig, daß sauberes und sauerstoffreiches Wasser vorhanden ist.

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist sehr einfach. Sie nehmen jede Art an Futter (Welstabletten, Flocke, Granulat, Lebend- und Frostfutter).

Die Geschlechter sind recht leicht zu unterscheiden bei dieser Art. Weibchen sind größer und deutlich dicker als die schlankeren Männchen. Die Zucht der Marmorierten Panzerwelse ist gut für Anfänger geeignet, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was wichtig ist bei der Zucht von Panzerwelsen. Diese Art ist schon lange Jahren in der Aquaristik und der ursprünglich Laichzyklus ist nicht mehr ausgeprägt. Dadurch laichen sie das ganz Jahres.

Die Aufzucht ist sehr leicht. Einfach die Eier absammeln und in ein kleines Gefäss geben. Nach 3 Tagen schlüpfen die Jungen. Wenn der Dottersack aufgebraucht ist, mit Mikros und Artemia anfüttern. Das Wachstum junger Panzerwelse ist bei guter Ernährung gut. Sie sind nach 3 Monaten schon über 2 cm. Die Produktivität bei Corydoras paleatus ist sehr hoch. Zuchtgruppen von 12 Tieren (4 Weibchen und 8 Männchen) bringen durchaus mehr als 1000 Eier. In allen Panzerwels Nachzuchten treten nach 4 Wochen zurückbleibende Tiere auf, diese Kümmerlinge sollten sie aussortieren, da diese Tiere zeitlebens Kümmerlinge bleiben.

Der Marmorierte Panzerwels ist neben dem Metallpanzerwels ein optimaler Panzerwels für Züchter, die Neulinge auf diesem Gebiet sind. Dieser Panzerwels ist ideal, um die Grundvoraussetzungen in der Panzerwelsnachzucht zu erlernen.

Nannacara (Aequidens) pulcher spec. neonblue

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Nannacara (Aequidens) pulcher spec. neonblue

Adelsblauer Buntbarsch

Deutscher Name: Adelsblauer Buntbarsch
Herkunft: Kolumbien
Temp: 21-28°C
Grösse: 12-15 cm
GH: bis 20
pH: 6 – 8

Der Adelsblaue Buntbarsch ist nach meiner Meinung eine blaue Zuchtvariante des Blaupunktbuntbarsches, der schon in der Naturfarbe ein sehr schöner und interessanter Zierfisch ist. Auch die Naturform ist schon während der Balz und Brutpflege sehr attraktiv gefärbt. In der blauen Zuchtform ist er natürlich ein richtiger Hingucker für jedes Aquarium. Der Adelsblaue Buntbarsch lebt im Aquarium in einer dauerhaften Beziehung als Paar zusammen. Bei dem Adelsblauen Buntbarsch handelt es sich um eine sehr friedliche Barsch-Art, die durchaus auch für ein nicht zu kleines Gesellschaftaquarium zu empfehlen ist. Sollen mehrere Paare des Adelsblauenbuntbarsches in einem Becken gepflegt werden, sollten die Aquarien etwas gösser sein, damit es nicht zu Revierstreitigkeiten kommt, insbesondere bei der Brutpflege.

Wasserpflanzen lassen die Adelsblauen Buntbarsche unangetastet. Adelsblaue Buntbarsche sind sogar in Gesellchaftsaquarien gut zu pflegen wie z.B. mit Schwertträgern, Panzerwelsen usw. Ab 80cm Aquarienlänge ist die Haltung und Pflege eines Paares gut möglich. Wurzeln und Höhlen als Verstecke sind eine sinnvolle Bereicherung bei der Einrichtung des Aquarium für Adelsblauebuntbarsche. 2-3 flache Steine sollten Sie im Aquarium verteilen, da diese zum Ablaichen der Tiere benötigt werden.

Gegenüber den Wasserparametern ist der Adelsblaue Buntbarsch sehr anspruchslos. Das Wasser kann von weich bis mittelhart sein. Eine Wassertemperatur von 21-28° Celsius sollte eingehalten werden. Sollte das Aquarium in einem beheizten Wohnraum stehen, brauchen Sie eigendlich keine Heizung. Die Ernährung des Adelsblauen Buntbarsches ist sehr einfach. Sie fressen fast alles wie z. B. Flockenfutter, Granulat, Frostfutter und selbstverständlich sehr gerne Lebendfutter. Adelsblaue Buntbarsche lassen sich im Aquarium bei guter Haltung relativ leicht nachzüchten. Sie laichen bevorzugt auf flachen Steinen ab, oft mehrmals im Jahr. Beide Elterntiere betreiben eine intensive Brutpflege. Die Jungfische können gleich mit AW-Staubfutter oder Artemia-Nauplien aufgezogen werden.

Ein Traum in blau, für die meisten Aquarien ein wahrer Hingucker, optimal für Anfänger und alle die schöne Fische lieben.

Marmorierter Albinopanzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras paleatus albino

Marmorierter Albino- Panzerwels

Deutscher Name: Marmorierter Albinopanzerwels
Herkunft: Uruguay
Grösse: 6-7 cm
pH: 6 -7,5
GH: bis 20
Temp: 16 – 25 Grad

Der Marmorierte Albino-Panzerwels wird schon sehr lange gepflegte in der Aquaristik überhaupt. Seit vielen Jahren ist die Zucht auch in Deutschland bekannt. Heute stammen die im Zooladen erhältlichen Marmorierten Panzerwelse meist aus asiatischen und tschechischen Zuchtenanlagen. Mit viel Glück kann man auch deutsche Nachzuchten auf Börsen und im Handel bekommen. Wildfänge kommen nur noch sehr selten zu uns.

Im Aquarium werden diese Panzerwelse 5 – 7 cm und erreichen ein Alter von über 10 Jahre. Meine Tiere sind 7 Jahre und noch extrem produktiv. Die Haltung ist sehr einfach. Wie alle Panzerwelse ist auch der Marmorierte Albinopanzerwels ein in Gruppen lebendes Tier. So richtig wohl fühlen sie sich erst, wenn die Gruppe aus mehr als 5 Tieren besteht. Das Aquarium sollte mit Sand oder feinem Kies ausgestattet sein, damit die Tiere den ganzen Tag nach Nahrung grundeln können. Die Tiere benötigen Versteckmöglichkeiten für ihre Ruhephasen. Ich benutze immer Kokosnüsse. Auch stellen sie keine hohen Ansprüche an die Wasserwerte. Jedoch zum Wohlbefinden ist auch bei ihnen wichtig, daß sauberes und sauerstoffreiches Wasser vorhanden ist.

Eine abwechslungsreiche Ernährung ist sehr einfach. Sie nehmen jede Art an Futter (Welstabletten, Flocke, Granulat, Lebend- und Frostfutter). Die Geschlechter sind recht leicht zu unterscheiden bei dieser Art. Weibchen sind größer und deutlich dicker als die schlankeren Männchen.

Die Zucht der Marmorierten Albino- Panzerwelse ist gut für Anfänger geeignet, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was wichtig ist bei der Zucht von Panzerwelsen. Diese Art ist schon lange Jahren in der Aquaristik und der ursprünglich Laichzyklus ist nicht mehr ausgeprägt. Dadurch laichen sie das ganz Jahres.

Die Aufzucht ist sehr leicht. Einfach die Eier absammeln und in ein kleines Gefäss geben. Nach 3 Tagen schlüpfen die Jungen. Wenn der Dottersack aufgebraucht ist , mit Mikros und Artemia anfüttern. Das Wachstum junger Panzerwelse ist bei guter Ernährung gut. Sie sind nach 3 Monaten schon über 2cm. Die Produktivität bei Corydoras paleatus ist sehr hoch. Zuchtgruppen von 12 Tieren (4 Weibchen und 8 Männchen) bringen durchaus mehr als 1000 Eier. In allen Panzerwels Nachzuchten treten nach 4 Wochen zurückbleibende Tiere auf, diese Kümmerlinge sollten sie aussortieren, da diese Tiere zeitlebens Kümmerlinge bleiben.

Der Marmorierte Albino- Panzerwels ist neben dem Metallpanzerwels ein optimaler Panzerwels für Züchter, die Neulinge auf diesem Gebiet sind. Dieser Panzerwels ist ideal, um die Grundvoraussetzungen in der Panzerwelsnachzucht zu erlernen.

Schwarzer Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras aeneus „Black“

Schwarzer Panzerwels

Deutscher Name : Schwarzerpanzerwels
Herkunft:Venezuela
Temp:20-26
PH 6-7,5
GH:bis20
Grösse 5-6 cm

Der Schwarze-Panzerwelsen die optimalen für Anfänger geeigneter, um Erfahrung mit Zucht und Haltung zu sammeln. Sie sind einfach in der Aufzucht und leicht zum Ablaichen zu bringen. Meist reicht schon ein grösserer Wasserwechsel mit kaltem Wasser aus. Der Bodengrund im Aquarium sollte nicht scharfkantig sein. Diese Panzerwelse sind tagaktiv und sollten in grösseren Gruppen von mindestens 6 Tieren – besser mehr – gehalten werden.
Füttern kann man sie mit allem gängigen Trockenfuttersorten, und ab und zu Frostfutter (Mückenlarven, Wasserflöhe und Artemia). Sie suchen den ganzen Tag nach Futterresten im Aquarium, was Panzerwelse so wertvoll macht.

Geschlechter kann man bei Schwarzen Panzerwelsen sehr gut erkennen! Weibchen sind viel größer und viel dicker (ab 3 cm gut erkennbar). Wenn sie noch kleiner sind, wird es allerdings komplizierter.

Die Zucht von Schwarzen-Panzerwelsen ist leicht. Nach Wechsel mit kaltem Wasser laichen sie an den Blättern und der Aquariumscheibe ab. Die Eier kann man recht einfach mit einer Rasierklinge von der Aquariumscheibe abmachen.

Zur Aufzucht sollten die Eier in eine Aufzuchtbox mit ca 1,2 Liter Wasser Inhalt gegeben werden. Damit die Eier nicht verpilzen, gebe ich dann 1 Tropfen „essa 2000“ und ein Seemandelblatt dazu. Nach drei Tagen schlüpfen die Jungen bei 22 Grad und sind ca. 3 Millimeter klein. Nach weiteren 36 Stunden haben sie ihren Dottersack aufgebraucht, und nun können wir die kleinen Panzerwelse füttern. Am besten die ersten Tage mit Staubfutter, Artemia und Bannanenwürmer. Mehrmals am Tag nur kleine Portionen füttern.

Nach 4 Woche kommen die kleinen Panzerwelse in ein Aufzuchtsaquarium (25x25x40) und ab 1,5 cm in ein großes Aquarium. Nach 4 Monaten sind die Panzerwelse ca. 3cm gross und können abgegeben werden.

Adolfs Panzerwels

Eingetragen bei: Zuchtberichte | 0

Corydoras adolfoi

Adolfs panzerwels

Herkunft: Brasilien
Größe: 6 cm
Temp:24-28
pH :5,5-7
GH: bis 10

Adolfos Panzerwels wurde erst in den 80ger Jahren beschrieben. Corydoras adolfoi lebt in extrem sauerem Wasser, in dem man kaum noch die Leitfähigkeit messen kann. Sie lieben vorallem klare leicht fließende Gewässer mit sandigem Untergrund. Der Adolfos Panzerwels wird ca. 6cm groß. Außerdem ist er dem Corydoras duplicareus sehr ähnlich. Eine Unterscheid ist fast nur von Experten zu erkennen. Man sollte den Adolfoi immer in Gruppen von mindestens 6 – 12 Tieren pflegen. Das Aquarium sollte mindestens 60 Liter betragen. Als Bodengrund sollte Sand oder feinen Kies verwendet werden. Dabei ist darauf zu achten, dass dieser nicht scharfkantig ist. Ansonsten könnten sich die Adolfoi leicht an den Barteln verletzen, was schnell zu Verpilzungen an den Barteln führen kann. Zu jedem Corydoras- Becken sollten auch Rückzugsmöglichkeiten gehören, ich verwende Kokosnüsse. Eine leichte Strömung im Aquarium ist empfehlenswert. An die Wasserwerte stellt Adolfos Panzerwels einige Ansprüche. So lassen sich die Tiere nicht in leicht alkalkischem, mittelhartem Wasser pflegen. Sie brauchen saures, weiches Wasser . Zur Zucht benötigen wir richtig saures Wasser und einen Leitwert von nicht mehr als 150. Bei der Zucht sollte man vorallem wurmartiges Futter wie Mückenlarven füttern. Das führt auch schnell zu einem guten Laichansatz der Weibchen. Sie laicht das ganze Jahr über ab. Dabei werden immer nur wenige Eier pro Ablaichvorgang an den Laichmopp und Pflanzen angeheftet. Die Aufzucht ist nicht gerade leicht ,schnell kommt es zu einem plötzlichen Massensterben. Es ist für eine erfolgreiche Aufzucht eine gute Wasserqualität nötig, und der Leitwert darf nicht viel ansteigen. Die Temperatur sollte etwas wärmer sein – ca 26°C – um eine gleichbleibende Wasserqualität zu gewährleisten, ziehe ich die Kleinen bis sie 6 Wochen alt sind in einer Aufzuchtbox auf. Am Wichtigsten ist das tägliche Abpinseln der Bodenscheiben. Wenn sich da ein Bakterienrasen bildet, kommt es zu Verpilzungen an den Jungtiere und das führt zum Totalverlust der Brut.

Nach 4 – 5 Tagen schlüpfen die Jungen. Nachdem sie den Dottersack aufgebraucht haben, muss man sie mit dem Staubfutter (AW Staub ) oder Bannanenwürmer füttern. Die Jungtiere wachsen extrem langsam ab 2 cm und es dauert 1 Jahr, bis sie gross sind. Adolfos Panzerwels ist in der Pflege und Zucht sehr anspruchsvoll, deshalb sollten sich lieber Fortgeschrittene Aquarianer an diesen Tieren versuchen, vorallem wegen der extrem schweren Aufzucht.